19.03.2020
Trotz Allem – Wir sind für Sie da!

... sowie andere Zusammenkünfte, die verschoben werden können, abgesagt werden Dies gilt ab sofort und für die gesamte Gemeinde Frankfurt (Oder)-Lebus.

 

Liebe Gemeindemitglieder,

Heute halten Sie das Gemeindeblatt für den Monat April in den Händen. Der geschäftsführende Ausschuss des GKR hat am 16. März beschlossen, dass angesichts der unüberschaubaren Entwicklung der derzeitigen Corona- Virus-Epidemie alle Gottesdienste, alle geplanten Veranstaltungen, Konzerte, Kreise in der Gemeinde, kirchenmusikalische Gruppen, GBV-Sitzungen sowie andere Zusammenkünfte, die verschoben werden können, abgesagt werden. Dies gilt ab sofort und für die gesamte Gemeinde Frankfurt (Oder)-Lebus. 

Trotzdem wollen wir für Sie da sein. Dank der Medien, die uns jetzt allen zur Verfügung stehen – gemeint ist das Telefon - können wir Verbindung halten und uns gemeinsam durch diese Zeit der räumlichen Trennung begleiten. Als kleinen Lichtblick halten wir aber an jedem Sonnabend einige Kirchen von 16.00-18.00 Uhr für ein stilles Gebet und zum Auftanken der Seele offen. Die Pfarrerinnen unserer Gemeinde sind in dieser Zeit zum Gespräch und zur Seelsorge bereit. (St.Georg, St.Gertraud, Kreuz Gemeindehaus, Kirche Lebus)

Natürlich können Sie auch im Gemeindebüro anrufen und können auch auf diesem Wege eine unserer Pfarrerinnen erreichen. Wir empfehlen Ihnen, Gottesdienste jetzt auf elektronischem Wege, im Fernsehen oder Rundfunk sowie per Internet zu besuchen. (siehe Seiten 14 / 15)

Um besonders unsere älteren Gemeindemitglieder nicht allein zu lassen, suchen wir Helfer, die bei Bedarf zum Einkauf oder zu anderen Hilfsdiensten, Besuchen oder Gesprächen bereit sind. Wer sich dazu in der Lage fühlt, sollte bitte im Gemeindebüro anrufen.

Die Passionszeit wird in diesem Jahr eine Einkehrzeit für jeden von uns und auch das nahende Osterfest wird in unserer Gemeinde dieses Mal völlig anders gefeiert werden. Das Osterläuten unserer Kirchen in Frankfurt und Lebus wird uns um so mehr erfreuen und uns zum gemeinsamen Vater-unser-Gebet rufen.

Es werden wohl keine Gottesdienste in unseren Kirchen gehalten werden können. Aber vielleicht ist etwas anderes möglich. Lassen Sie sich überraschen.

Wir wollen im Vertrauen auf Gott durch die kommenden Wochen gehen und mit dem Apostel Paulus sprechen:
„Gott hat uns nicht einen Geist der Verzagtheit gegeben,
sondern den Geist der Kraft,
der Liebe und der Besonnenheit“
(2.Tim 1,7)

In diesem Sinne grüße ich Sie alle in geschwisterlicher Verbundenheit und bleiben Sie gesund!

Ihre Irene Staemmler (GKR-Vorsitzende)